Der Berufswahlordner in der Mittelschule

 

Ab der 7. Jahrgangsstufe begegnet den Schülerinnen und Schülern in verschiedenen Bereichen das Thema der Berufsorientierung. Nicht nur im Unterricht, sondern auch durch die Potentialanalyse und ein zweiwöchiges Hineinschnuppern in verschiedene Berufsfelder, ermöglicht den Kindern bereits in der 7. Klasse einen Einblick in unterschiedliche Berufsrichtungen. In den weiteren Schuljahren folgen Praktikas sowie eine intensive Vorbereitung auf das Berufsleben. Um einen konkreten Berufswunsch realisieren zu lassen, arbeiten die Lehrkräfte der Mittelschule mit einem Berufswahlordner, durch den die Kinder ihre Eindrücke und Erfahrungen dokumentieren können. Mit den Arbeitsblättern können die Schüler größtenteils selbständig arbeiten und ihre Neigungen herausfinden. Der Ordner begleitet somit die Interessen, Fähigkeiten und Anlagen der Kinder.